Impressum

Datenschutz

Unsere Förderpreise

Die Sparkassenstiftung Lüneburg hat sich auch das Ziel gesetzt, außergewöhnliches Engagement in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Kunst und Kultur, Sport und Sozialarbeit zu fördern und Personen auszuzeichnen, die hier vorbildliches leisten.

Darüber hinaus werden alle zwei Jahre Kinder- und Jugendliche im Rahmen eines Wettbewerbs ausgezeichnet:

Hans-Heinrich-Stelljes-Preis

 

Der Hans-Heinrich Stelljes-Preis wird in Erinnerung an den langjährigen Lüneburger Oberstadtdirektor für außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement in den Kategorien Kultur, Sport und Soziales vergeben. Zusätzlich kann ein Sonderpreis ausgelobt werden. Der mit jeweils 1.000 Euro dotierte Preis wurde 2018 zum siebzehnten Mal vergeben.

 

Hier geht’s zur aktuellen Ausschreibung >

Freyja-Scholing-Preis für Natur- und Umweltschutz

 

Aus Anerkennung der Lebensleistung der 1912 geborenen Umweltpolitikerin und Grünen-Mitbegründerin Freyja Scholing hat die Sparkassenstiftung einen mit ihrem Namen versehenen Preis für Natur- und Umweltschutz ausgelobt, der jährlich an Organisationen, Vereine oder Personen vergeben wird, die sich in besonderem Maße und nachhaltig ausgezeichnet oder engagiert haben. Der Freyja-Scholing-Preis für Nachhaltigkeit ist  mit 2.500 Euro dotiert.

 

Jugendkunstpreis

 

Mit dem Jugendkunstpreis möchte die Sparkassenstiftung junge Menschen motivieren und aktivieren, sich mit den Formen, Arten und Möglichkeiten der zeitgenössischen Kunst auseinanderzusetzen und eigenständig Bilder, Exponate, Objekte und Installationen zu einem speziellen Thema zu erarbeiten. Der Preis wird alle zwei Jahre für Gruppen und Einzelpersonen in zwei Altersstufen vergeben.

Mehr zu den Preisträgern finden Sie hier

Oktober 2019

Freyja-Scholing-Preis

Plietsch und hühnerfreundlich

Freyja-Scholing-Preis für unverpackte Lebensmittel und mehr Artenvielfalt

 

 

 

Ehrende und Geehrte: v. l. Manfred Nahrstedt, Renate Backhaus, Jochen und Hilke Hartmann, Henrik Siepelmeyer, Torsten Schrell (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lüneburg).

„Starke Charaktere, die die Zukunft im Blick haben: Solche Menschen braucht der Landkreis Lüneburg.“ Das sagte Landrat Manfred Nahrstedt bei der Verleihung des Freyja-Scholing-Preises für Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den Räumen der Kreisverwaltung. „Sie zeigen, wie Nachhaltigkeit im Kleinen gelingen kann.“ Erstmals geht der Preis in diesem Jahr an zwei Preisträger: die Initiatoren von „Plietsch – natürlich unverpackt“ und die Betreiber des Hofes Hartmann in Rettmer.

 

„Es ist wichtig, gegen den Strom zu schwimmen“, sagte Renate Backhaus, Vorsitzende des Stiftungsfonds Umwelt und Nachhaltigkeit der Sparkassenstiftung Lüneburg. Beide Preisträger tun das. Zum Beispiel Jochen und Hilke Hartmann, die den gleichnamigen Bauernhof in Rettmer führen – in der 19. Generation. „Sie bilden ein Paradebeispiel für die Verbindung von Stadt und Land, Erzeuger und Verbraucher“, sagte Backhaus. Die Hartmanns sorgen nicht nur mit ihren mobilen Ställen für ein gutes Leben ihrer Hühner, sondern mit diversen Maßnahmen auch für mehr Artenvielfalt auf ihrem Hof und in ihrer Umgebung.

„Jede Generation hatte ihre Aufgaben“, sagte Jochen Hartmann in seinen Dankesworten. „Bei uns ist es die Artenvielfalt. Wir sind als Landwirte immer bereit, ein paar Schritte mehr zu gehen als wir müssen.“ Neue Schritte geht auch das Gründerteam der Initiative „Plietsch“, die in Lüneburg in Zusammenarbeit mit Meike Bergmann (Edeka Saline) unverpackte, regional produzierte Lebensmittel wie zum Beispiel Nudeln und Haferflocken verkauft. „Deutschland exportiert eine Million Tonnen Plastikabfälle pro Jahr ins Ausland“, sagte Renate Backhaus. „Wirklich konsequent ist daher nur ,Plietsch’.“

 

Plietsch-Mitgründer Henrik Siepelmeyer freute sich sehr über den Preis: „Je bekannter wir werden, desto mehr Vorverkaufsstellen kann es geben.“ 2020 wird „Plietsch“ nach Hittfeld expandieren, nächstes Ziel der Lüneburger ist Berlin.

 

Der von der Sparkassenstiftung Lüneburg in Kooperation mit der Sparkasse Lüneburg ausgelobte Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum achten Mal verliehen. Er erinnert an die Lüneburger Grünen-Politikerin und Umweltschützerin Freyja Scholing.

 

Für die musikalische Umrahmung sorgte die 13-jährige Eva Westphal mit ihrer Violine, Gewinnerin eines ersten Preises beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.

Oktober 2019

Hans-Heinrich-Stelljes-Preis

Sie machen uns alle reicher

 

Die Träger des Stelljes-Preises 2019 sind:
die Jazz IG, die Sternsinger, die Organisatoren von „Fridays for future“ und Thomas Meyer-Enzl

Ehrende und Geehrte: v. l. Ulrich Mädge, Carsten Menges, Sternsingerin Elise Kilies, Thomas Meyer-Enzl, Carmen Sillmann (Jazz IG), Sparkassen-Vorständin Sabine Schölzel, Manfred Nahrstedt,
Wiebke Stelljes, Leonie Mahncke und Benjamin Hirt (beide von "Fridays for future").

Lüneburg. Ohne sie wäre unsere Gesellschaft um vieles ärmer, und doch bleiben sie oft im Hintergrund: Ehrenamtliche. „Heute geht es um Sie“, sagte Oberb­ürgermeister Ulrich Mädge daher ganz bewusst, als er im Huldigungssaal des Rathauses die diesjährigen Trägerinnen und Träger des Hans-Heinrich-Stelljes-Preises begrüßte. Die gleichnamige Stiftung lobt den Preis einmal im Jahr aus, und zwar für ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Kultur, Soziales, Nachhaltigkeit und Sport.

 

Und das sind die diesjährigen Geehrten:
Carmen Sill­mann und die Jazz IG für Kultur,

die Sternsinger für Soziales, Leonie Mahncke und Benjamin Hirt von der Aktion „Fridays for Future“ für Nachhaltigkeit sowie Thomas Meyer-Enzl für Sport.

 

Es sind weit über 100 Kinder, die sich jedes Jahr an den vier Kirchorten St. Marien und St. Stephanus in Lüneburg sowie in Adendorf und Amelinghausen treffen und sich auf den Weg machen. Mit ihrer Aktion sammeln sie für Kinder in anderen Ländern. „Die Stern­singeraktion ist die größte Aktion von Kindern für Kinder auf der ganzen Welt“, sagte Dechant Carsten Menges in seiner Laudatio. Sie erzählen in Liedern und Texten von der Weihnachtsbotschaft und bringen den Segen Gottes an die Türen. „Sie gehen oft mehrmals los, bei Wind und Wetter, und manchmal

stehen sie vor verschlossenen Türen. Manche machen es viele Jahre lang, es macht ihnen immer wieder Spaß.“

 

1986 gegründet, war die Jazz IG viele Jahre durch eine Person geprägt, und diese Person war Detlef Schult. Glücklicherweise fanden sich nach seinem Tod im Jahr 2013 Menschen, die den von ihm initiierten Verein weiterführten. „Eine davon ist Carmen Sillmann“, sagte Laudator Hans-Martin Koch. Seit 2008 im Vorstand aktiv, seit drei Jahren als Vorsitzende und musikalisch aktiv als Saxofonistin mit „Frollein Sax“ unterwegs. „Die Jazz IG hält die Jazz-Szene Lüneburgs zusammen. Sie ist ein langjähriger, beständiger Veranstalter – auch für Bands, die noch nicht so bekannt sind.“ Der Preis erhält Carmen Sillmann daher auch stellvertretend für alle Engagierten in der Jazz IG.

 

„Dass hier gleich zehn junge Menschen geehrt werden, ist sicherlich etwas ganz besonderes“, sagt Frank Corleis in seiner Laudatio. Die zehn jungen Menschen stehen für die „Fridays-for-Future“-Beweg­ung in Lüneburg, geehrt für ihr besonderes Engage­ment im Bereich Nachhaltigkeit. Corleis sieht die Aktion als Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen. „Junge Menschen mischen sich ein und fordern vor allem die Politik auf, etwas zu ändern. Sie tun dies nicht unvorbereitet, sondern zitieren dabei

aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse der Klima­forscher.“ Das sei eine „wirklich wichtige Schlüssel­kom­petenz mündiger junger Bürger in einer Demokratie“.

 

Er war gerade zehn Jahre alt, als Thomas Meyer-Enzl 1978 in den Lüneburger Kanu-Club (LKC) eintrat. Nach vielen eigenen sportlichen Erfolgen und dem verletzungs­bedingten Aus seiner Zeit in der National­mannschaft blieb der Sportler bis heute ein „Kanu-Bekloppter“, wie sein Laudator Stefan Kubbe schmunzelnd bemerkte. Er übernahm die Jugend­arbeit im Club, schuf die erste Slalomstrecke auf der Ilmenau am Wandrahmpark und trainierte unermüdlich den Nachwuchs. „Private Aktivitäten richteten sich nach dem Wettkampfplan“, sagte Kubbe. Mit Erfolg: Regelmäßig steht der LKC auf Platz 1 der Vereinswertung des Landeskanuverbands Niedersachsen.

 

Der Hans Heinrich Stelljes Preis für ehrenamtliches Engagement wird in Erinnerung an Lüneburgs ehemaligen Oberstadtdirektor ausgelobt. Mit der Ehrung ist ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro verbunden. Den Preis stellt die Sparkassenstiftung Lüneburg in Kooperation mit der Sparkasse Lüneburg zur Verfügung.

 

Alle Preisträgern der vergangenen Jahr finden Sie hier.

Alle bisherigen Preisträger

Hans-Heinrich-Stelljes-Preis

Freyja-Scholing-Preis

Jugendkunstpreis

  • 2019

    Die Jazz IG

    Die Sternsinger

    Die Organisatoren von „Fridays for future“

    Thomas Meyer-Enzl

  • 2018

    Thomas Rochlitz, Enno Mohr,

    Saskia Kuntzsch-Zschoch,

    das Team der Barnstedter Musikmeile

  • 2017

    Ulrike Grudda, Hendrik Schatz, Benjamin Bahr, Hella Siedenburg, Elke Frost und Michael Ziegeler

  • 2016

    Hans-Jürgen Pyritz, Birgit Wölki, Michael Gimball und Uwe Plikat, Hajo Boldt sowie die Initiative „Essen verbindet

  • 2015

    Kerstin Löding-Blöhs

    Detlef Cieplik

    Kunstschule Ikarus e. V.

    Zum Kollektiv e. V.

  • 2014

    Dagmar Pitters

    Jürgen Thiele

    Daniela Schöning

    Michael Rode

  • 2013

    Werner Heitsch

    Manon von Flotow

    Juliane Meyer Strechel

    Renate und Hartmut Deubener

    Anton Bröring-Mathys

  • 2012

    Ingeburg Golmann

    Ortwin Kork

    Helga Christoph

  • 2011

    Reinhard Krüger

    Manfred Besser

    Käte Fuhrhop

    Heidrun Weiß

  • 2010

    Otto Rüter

    Detlef Schult

    Hiltgunde Francke-Waiblinger

    Winfried Kopp

  • 2009

    Ingrid und Karl Ernst Horn

    Thore-Magnus Debor

    Monika Montz

  • 2008

    Dorothe von Estorff

    Helga Habenicht

    Michael Falk

  • 2007

    Anne Fietz

    Gerd Steinberg

    Hendrik Lüer

  • 2006

    Verena Fiedler

    Werner Hüls

  • 2005

    Nicole Mahler

    Nema Heiburg

  • 2004

    Helga Seifert

    Marlis Schömburg

  • 2003

    Andreas Michael Stasiewicz

    Rotraut Kahle

  • 2002

    Kurt Woltmann

    Gisela Schacht

  • 2001

    Irmgard Sommermeier

    Kurt Hilmar Heinrich

  • 2019

    Die Initiatoren von „Plietsch – natürlich unverpackt"

    und

    die Betreiber des Hofes Hartmann in Rettmer

  • 2018

    Erika Tipke

  • 2017

    Kreisimkerverein Lüneburg

  • 2016

    Dr. Renate Reisner
    Jürgen Ludewig

  • 2015

    Reinhart Günzel

  • 2014

    T.U.N. e. V. Lüneburg (Technik-Umwelt-Natur)

  • 2013

    Dr. Wolfgang Biederstedt

  • 2012

    Trinkwasserwald e.V.

  • 2019

    1. bis 4. Klasse

    Einzelarbeiten

    1. Platz     Paul, GS Betzendorf

    2. Platz     Jenna, Art Kids Ikarus/GS Lüne

    3. Platz     Mark, GS Betzendorf

    4. Platz     Shakana, GS Weinbergsweg Adendorf

    5. Platz     (zweimal vergeben, wegen Punktegleichheit)

                       Lasse, GS Häcklingen

                       Ella, Igelschule

     

    Klassenpreis:

    1. Platz      Klasse 1b, Grundschule Kreideberg

                         Lehrerin Andrea Tilsner

     

     

    5. bis 8. Klasse

    Einzelarbeiten

    1. Platz     Zeinab, Bernhard Riemann Gymnasium

    2. Platz     Lucie: ,Wilhelm-Raabe-Schule

    3. Platz     Amanda: , Bernhard Riemann Gymnasium

    4. Platz     Emily Marie, Bernhard Riemann Gymnasium

    5. Platz     (zweimal vergeben, wegen Punktegleichheit)

                       Lennart, Bernhard Riemann Gymnasium

                       Anton, Bernhard Riemann Gymnasium

     

    Klassenpreis

    1. Platz     Klasse 7LSB, Gymnasium Johanneum

                       Lehrerin Katja von Zweydorff

     

    Sonderpreis

                       Jannis, Bernhard Riemann Gymnasium

     

     

    ab 9. Klasse

    Einzelarbeiten

    1. Platz     Merle, Bernhard Riemann Gymnasium

    2. Platz     Shannon, Bernhard Riemann Gymnasium

    3. Platz     Philomena, Bernhard Riemann Gymnasium

     

     

  • 2017

    1.–4. Klasse

    Einzelarbeiten

    1. Platz      Miya F., GS im Roten Feld, „Die Leser“ Gutschein FIPS 100,00 €

    2. Platz      Finnja K., GS Betzendorf, „Hundi“

    3. Platz      Lasse H., GS Betzendorf, „Klettern“

    4. Platz      Denise G., GS Betzendorf, „Jako im Meer“

    5. Platz      Michel A., GS Betzendorf, „Wanderer“

     

    Gruppenarbeiten

    Kursarbeit 1. Platz  Andrea Tilsner mit der Grundschule Kreideberg 3b, „Hand und Fuß“

    Sonderpreis für „Die Minis auf Reisen“ mit der Betreuerin
    Sofia Wolf, Betreuungsklasse der Grundschule Lüne

     

    5.–8. Klasse

    Einzelarbeiten

    1. Platz      Karl D., BRG Scharnebeck, „Moped“

    2. Platz      Michelle H., BRG Scharnebeck, „Brand“

    3. Platz      Marly S., Gymnasium Herderschule, „Brunnen“

    4. Platz      Emma T., Gymnasium Herderschule, „Bauarbeiter“

    5. Platz      Felix S., Gymnasium Herderschule, „Schächte“

     

    Gruppenarbeiten

    Kursarbeit  1. Platz  BRG Scharnebeck Klasse 7a, „Baumfrucht“, Klassenlehrerin Frau Jablonka,

     

    ab 9. Klasse

    Einzelarbeiten

    2.   Platz Amelie A., Angler

    3.   Platz Jana K., Frieden

    4.   Platz Lena Marie S., Träumer

     

    Gruppenarbeiten

    Sonderpreis Christianischule, Klasse R10C, Gruppe 4, „Wann wird es wieder Sommer?“

    Mit Emma Leena L., Gina Sarina S., Lea L.,
    Babette Sylvia W.

  • 2015

    Einzelarbeiten bis 8. Klasse

    1. Platz

    Hotjon Godeni

    Hermann-Löns Schule

     

    2. Platz

    Torge Börm OBS

    Bardowick

     

    Emmely Rebhahn

    Hugo-Friedrich-Hartmann-Schule Bardowick

     

    Connor London

    Herderschule

     

    Gruppenarbeiten bis 8. Klasse

    1. Platz

    „Mit Spongebob nach Ägypten”-Film

    Stefanie Hahlbohm, Lina Pufe, Carla Reichel Astorga

    Herderschule

     

    2. Platz

    „Die Baustelle”-Film

    Benedikt Weidler, Luca Soltau, Felix Meyn

    Hugo-Friedrich-Hartmann-Schule Bardowick

     

    3. Platz

    „Totally Spies”

    Charlotte Meier, Pia Schmidt,

    Herderschule

     

    Einzelarbeiten ab 9. Klasse

    1. Platz

    Elisa Westphal

    Wilhelm-Raabe-Schule

     

    2. Platz

    Antje Burckhardt

    Johanneum

     

    Anneke Neber

    Bernhard-Riemann-Gymnasium Scharnebeck

     

    Gruppenarbeiten ab 9. Klasse

    1. Platz

    Grundschule Lüne

    Betreuungsgruppe Wolf

     

    Johanneum

    Kunstlehrerin Katja von Zweydorff

     

    Sonderpreis der Sparkassenstiftung

    Schiff “Fluch der Karibik”

    Simon Perlepes

    Herderschule

     

  • 2013

    Einzelarbeiten bis 14 Jahre

    1. Platz

    Benita Schmedemann, Gam. Herderschule

    2. Platz

    Kay-Sölvie Augustin, Gym. Herderschule

    3. Platz

    Alexandra Blum, Gym. Herderschule

     

    Einzelarbeiten bis 18 Jahre

    1. Platz

    Leonie Kybranz, Berhard-Riemann-Gym.

    2. Platz

    Vithusan Vijayratrasingam, Gym. Johanneum

    3. Platz

    David Schlüsselburg, Gym. Oedeme

     

    Gruppenarbeiten bis 8. Klasse

    1. Platz

    GS Kreideberg Klasse 3

    Lehrerin: Andrea  Tilsner

     

    2. Platz

    Berhard-Riemann-Gym.

    Neele Peters

    Ronja Stapelfeld

    Alina Marie Schradiek

     

    3. Platz

    Herderschule 6 F

    Hannah Löwer

    Jarla Busse

    Carlotta Wirtz

    Anneke Junge

    Pauline Hertel

     

    Gruppenarbeiten 9 bis 12. Klasse

    Abschlussklasse

    Schule am Knieberg

     

    Hier sehen Sie die Siegerarbeiten von 2013

     

     

     

     

Sparkasse Lüneburg

Downloads